Werder/Havel – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Werder/Havel, Glindower Chausseestraße – Mittwoch, 31. Juli 2019, 18:00 Uhr – 

Am Mittwochabend kam es im Rahmen einer Beziehungstat in Werder an der Havel, in der Glindower Chausseestraße zu einem gefährlichen Vorfall im Straßenverkehr. Der ehemalige Lebensgefährte (32) einer 31-jährigen Frau stellte ihr offenbar nach. So kam es, dass ihr neuer Lebensgefährte (31) diesen dabei ertappte und ihn zur Rede stellen wollte. Noch bevor er diesen jedoch Ansprechen konnte, fuhr der ehemalige Lebenspartner mit seinem Fahrzeug in Richtung Brandenburg davon und touchierte dabei gegen herannahenden Mann. Bei einer Nachfahrt setzte sich dieser dann vor das Fahrzeug des Ex und bremste ihn aus. Der 31-Jährige stieg aus seinem Fahrzeug und suchte erneut das Gespräch. Zeitgleich beschleunigte der Ex und hielt direkt auf den 31-Jährigen zu. Dabei kam es zum Zusammenstoß des Fahrzeuges mit dem 31-Jährigen, wodurch dieser leicht verletzt wurde und später ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der ehemalige Lebensgefährte fuhr unterdessen in Richtung Brandenburg davon. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: