Wetterbedingter Ausnahmezustand in Berlin

Ein Sturmtief sorgte für viele wetterbedingte Einsätze.

Ein Sturmtief zog seit den Morgenstunden über Deutschland und sorgte auch in Berlin für zahlreiche Einsätze. Aufgrund der Häufung von wetterbedingten Hilfegesuchen wurde um 9:52 Uhr der wetterbedingte Ausnahmezustand ausgerufen. Aufgenommene Einsätze wurden in der Feuerwehrleitstelle priorisiert und mehrere Erkunderfahrzeuge wurden in Dienst genommen. Zur Unterstützung der Kräfte der Berufsfeuerwehr wurden zudem zahlreiche Freiwillige Feuerwehren in den Dienst gerufen, die ebenfalls eine Vielzahl an Einsätzen abarbeitete..

Der Schwerpunkt bei den Einsätzen lag im Bereich umgestürzter Bäume oder herabgestürzter Äste sowie loser Bauteile an Gebäuden, die abzustürzen drohten.

Am späten Nachmittag beruhigte sich die Wetterlage, so dass kurz nach 19 Uhr Uhr der Ausnahmezustand beendet werden konnte. Im genannten Zeitraum wurden insgesamt 372 wetterbedingte Einsätze durch unsere Leitstelle aufgenommen und von den Einsatzkräften im Stadtgebiet erfolgreich abgearbeitet.

Eine Auswahl zu erwähnender wetterbedingter Einsätze des Tages:

9:10 Uhr, Bramwaldweg, Falkenhagener Feld. Ein ca. 15 Meter hoher Baum ist auf einen parkenden Pkw gestürzt. Im Einsatz waren 1 LHF und 1 DLK.

9:29 Uhr, Columbiadamm, Tempelhof. Dachteile drohten von einem Gebäude abzustürzen. Spezialkräfte der Höhenrettung sicherten die Dachteile. Im Einsatz waren 1 LHF, 1 DLK, 2 ELW und 1 Sonderfahrzeug.

9:45 Uhr, Ella-Kay-Straße, Prenzlauer Berg. Eine Person wurde von einem herabstürzenden Ast getroffen und leicht verletzt. Die Person wurde vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren 1 LHF, 1 RTW und 1 NEF.

9:46 Uhr, Trelleborger Straße, Pankow. 2 ca. 20 Meter hohe Bäume mit einem Durchmesser von jeweils 1 Meter sind auf ein Stromverteilergebäude und gegen eine Hauswand gestürzt. Die Bäume wurden mit Hilfe des Technischen Dienstes und der Höhenrettungsgruppe beseitigt. Im Einsatz waren 3 LHF, 1 DLK, 1 Führungsdienst, 4 Sonderfahrzeuge und der Pressedienst.

11:31 Uhr, Finowstraße, Friedrichshain. 1 ca 15 Meter hoher Baum gegen 2. Straßenbaum gestürzt und drohte auf mehrere geparkte Pkw zu stürzen. Die Pkw wurden zunächst umgesetzt und der Baum dann unter Einsatz einer DLK abgetragen. Im Einsatz waren 1 LHF, 1 DLK, 1 Führungsdienst und 2 Sonderfahrzeuge.

11:35 Uhr, Alte Jakobstraße/Oranienstraße, Kreuzberg1 Baum drohte in einen 2. Baum und auf mehrere Pkw zu stürzen. Der Baum wurde mit Hilfe des Kranwagens des Technischen Dienstes gesichert und beseitigt. Im Einsatz waren 1 LF, 1 DLK, 1 Führungsdienst, 2 Sonderfahrzeuge und der Pressedienst.

11:39 Uhr, Groß-Ziethener-Straße, Lichtenrade. 1 Baum drohte auf eine Straße und 6 geparkte Pkw zu stürzen. Der Baum wurde gesichert und mit Hilfe des Technischen Dienstes beseitigt. Im Einsatz waren 1 LHF, 1 DLK, 1 Führungsdienst und 2 Sonderfahrzeuge.

12:39 Uhr, Torstraße, Mitte. Ein ca. 12 Meter hoher Baum ist auf 1 fahrenden Pkw gestürzt und hat einen 2. Pkw beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der Baum wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr beseitigt. Im Einsatz war 1 LF.

16:06 Uhr, Am Müggelberg, Müggelheim. Ein großer Baum drohte auf ein Haus zu stürzen. Er wurden mit Hilfe unserer Rüstgruppe abgetragen. Im Einsatz waren 1 LHF, 2 Sonderfahrzeuge, 2 Führungsdienste.

16:20 Uhr, Köpenicker Landstraße, Baumschulenweg. Es drohten rund 100m² Dachpappe herabzustürzen. Diese wurden durch uns zum Teil aufgenommen und gesichert. Im Einsatz waren 2 LHF, 1 DLK, 1 Führungsdienst, 1 Sonderfahrzeug.

%d Bloggern gefällt das: