Wichtige Hinweise zur Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl 2021

In Vorbereitung auf die Bundestagswahl am 26. September 2021 bittet die Landeshauptstadt Potsdam alle Bürgerinnen und Bürger, die Aktualität der im jeweiligen Personalausweis geführten Wohnanschrift zu überprüfen. Ist diese nicht mehr korrekt, sollte zeitnah ein Termin zur Änderung/Ummeldung im Bürgerservicecenter der Stadtverwaltung gebucht werden. Die Wahlbenachrichtigung erfüllt eine wichtige Funktion bei der Ausübung des Wahlrechts am Wahltag.

Am 15. August 2021 werden alle Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis eingetragen, die mit Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt Potsdam gemeldet sind. Sie erhalten anschließend eine Wahlbenachrichtigung an die Anschrift, die im Register des Einwohnermeldeamtes geführt wird. Amtliche Wahlunterlagen werden auch beim Vorliegen eines Nachsendeauftrags nicht weitergeleitet. Erfolgt die Ummeldung nicht bis zum 15. August 2021 muss am Wahltag das entsprechende Wahllokal der früheren Wohnanschrift aufgesucht werden. Alternativ kann auf die Möglichkeit der Briefwahl zurückgegriffen werden.

Das Bürgerservicecenter hat Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 18 Uhr, am Freitag von 7.30 bis 14 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Gebucht werden können die Termine über die Online-Terminvergabe oder telefonisch. Die Termine werden für drei Wochen im Voraus freigeschaltet. Zusätzlich werden tagesaktuell immer wieder die im Laufe eines jeden Tages freigewordenen Termine, zum Beispiel durch Stornierungen, angeboten.

%d Bloggern gefällt das: