Widerstand

#Potsdam, Schlaatz, Biberkiez – 

12.12.20, 01:15 Uhr – 

Wegen Widerstand ermittelt die Potsdamer Polizei gegen einen 35-jährigen Beschuldigten. Ausgangssachverhalt war eine Ruhestörung. In der Wohnung des Beschuldigten wurden insgesamt sieben Personen angetroffen, die sich unkooperativ verhielten und den ausgesprochenen Platzverweisen nicht nachkamen. Der 35-Jährige wollte sich seiner Personalienfeststellung durch Flucht entziehen, konnte aber gestellt werden. Hierbei leistete er Widerstand, indem er nach den Beamten trat. Ein Polizeibeamter wurde dabei am Rücken verletzt. Sechs weitere Personen solidarisierten sich mit dem Störer und wirkten verbal auf die eingesetzten Beamten ein. Ein 33-Jähriger trat hierbei als Rädelsführer auf und wurde in weiterer Folge mit dem 35-Jährigen in Gewahrsam genommen.

 

%d Bloggern gefällt das: