Widerstand führt zur Ingewahrsamnahme

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Alte Potsdamer Straße – 

Tatzeit: Sonntag, 09.08.2020 um 22:00 Uhr – 

Spät am Abend kontrollierten Beamte einen PKW Audi, der in der Potsdamer Straße in Schlangenlinien fahrend, gesichtet wurde. Da der Fahrer nach Alkohol roch, sollte ein Test am Kontrollort durchgeführt werden. Da dieses vom Fahrzeugführer verweigert wurde, erfolgte in der Polizeiinspektion die Entnahme einer Blutprobe. Nach Beendigung der Maßnahmen schlug die Stimmung des Bürgers plötzlich um. Er wollte nunmehr das Polizeigelände nicht mehr verlassen und leistete Widerstand, als die Polizeikräfte ihn vom Gelände führen wollten. Durch die körperliche Gegenwehr des 43- Jährigen wurden zwei Beamte leicht verletzt, blieben aber dienstfähig.

Das Verhalten des Widerständlers führte nun dazu, dass er das Polizeigelände tatsächlich erst am Folgetag entlassen durfte.

Strafanzeigen wegen Widerstand und Trunkenheit im Straßenverkehr wurden gegen den Verursacher geschrieben.

%d Bloggern gefällt das: