Widerstand geleistet – Körperverletzung angezeigt

#Berlin – Zu einem Polizeieinsatz kam es gestern Mittag in Charlottenburg. Gegen 11 Uhr alarmierten Mitarbeitende eines Geschäfts in der Tauentzienstraße den Notruf, weil sie den starken Kundenandrang nicht mehr allein bewältigen konnten. Bei der Durchsetzung des Hausrechts unterstützten Beamte einer Einsatzhundertschaft, die die Anwesenden aufforderten, sich in einer Reihe aufzustellen und das Geschäft geordnet zu betreten.

Ein junger Mann soll sich diesen Anweisungen widersetzt und dabei zweimal gegen den Oberkörper eines Beamten gestoßen haben. Der Polizist brachte den 22-Jährigen mit unterstützenden Kollegen zu Boden und fesselte ihn. Erst dann beruhigte sich der Mann.

Der junge Mann brachte hingegen zur Anzeige, dass er von dem Polizisten zunächst verbal angegangen und dann von ihm und anderen Kollegen gewaltsam zu Boden gebracht worden sei. Während des Vorfalls habe er Faustschläge sowie einen Kniestoß erhalten.

Die Besatzung eines angeforderten Rettungswagens brachte den 21-Jährigen zur Versorgung erlittener Hämatome und Hautabschürfungen in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung im Amt dauern an.

%d Bloggern gefällt das: