Werbeanzeigen

Widerstand nach Blutentnahme

#Wittstock –                    

Am 07.07.2019 gegen 02:08 Uhr wurde in der Gröperstraße ein 24-jähriger Radfahrer wegen seiner Ausfallerscheinungen beim Fahren angehalten. Das Atemalkoholtestgerät zeigte einen Wert von 1,84 Promille an. Es wurde daraufhin eine Blutprobe angeordnet, welche im Klinikum durch einen Arzt entnommen wurde. Nach der Entlassung warf der 24-Jährige sein Handy gegen die Frontscheibe des Funkstreifenwagens, sodass er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden musste. An der Frontscheibe entstanden durch den Wurf des Telefons oberflächliche Kratzer.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: