Widerstand nach Lärmverstößen

#Berlin – In der vergangenen Nacht mussten Polizeieinsatzkräfte wegen mehrerer Lärmverstöße eine Party in Prenzlauer Berg beenden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden die Einsatzkräfte mehrmals wegen Lärmbelästigung in die Lilli-Henoch-Straße gerufen, so dass sie eine dort auf einem Privatgelände stattgefundene Party mit etwa 150 bis 200 Personen gegen 3 Uhr beenden mussten. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen und tätlichen Angriffen auf Polizeieinsatzkräfte. Eine Beamtin und drei ihrer Kollegen wurden dabei leicht verletzt. Sie konnten ihren Dienst dennoch weiter fortsetzen. Zwei Tatverdächtige, eine 30-jährige Frau sowie ein 34-jähriger Mann, wurden im Zuge der Widerstandshandlungen ebenfalls leicht verletzt. Während die 30-Jährige sich nicht behandeln lassen wollte, kam der Mann in ein Krankenhaus, wo seine Gesichtsverletzungen ambulant behandelt wurden. Die weiteren Ermittlungen wegen Widerstandes und tätlichen Angriffs dauern an.

%d Bloggern gefällt das: