Widerstand nach verbotenem Kraftfahrzeugrennen

#Berlin – Bei einer Verkehrskontrolle gestern Abend in Lichtenberg griff ein Mann drei Polizeikräfte an und verletzte sie dabei leicht. Gegen 19.25 Uhr stellten die Zivilbeamten in der Landsberger Allee einen VW fest, der in Richtung Weißenseer Weg unterwegs war. Während des Fahrverlaufs beschleunigte der Autofahrer seinen Wagen mehrfach stark und wechselte wiederholt ohne Ankündigung den Fahrstreifen. An der Einmündung Landsberger Allee Ecke Vulkanstraße stoppten die Einsatzkräfte den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Dabei zeigte sich der bis dato unbekannte Mann unkooperativ und war aggressiv, sodass die Beamten sich entschlossen, ihm die Handfessel anzulegen. Daraufhin trat und schlug er auf die Beamten ein, sodass es zum Einsatz von Pfefferspray kam. Rettungskräfte brachten den 38-Jährigen mit einer Gesichtsverletzung und einer Augenreizung in ein Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde. Die drei Einsatzkräfte erlitten leichte Verletzungen am Bein sowie am Kopf und wurden ebenfalls ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Ihren Dienst konnten sie anschließend nicht mehr fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: