Widerstand und tätlicher Angriff

#Berlin – Gestern Abend leistete ein Mann in Grünau Widerstand gegen Einsatzkräfte und griff sie tätlich an. Die Polizisten waren wegen eines Streits gegen 21.15 Uhr in die Wassersportallee gerufen worden. Während der Klärung des Sachverhaltes in einer Wohnung, stieß ein 34-Jähriger, nachdem er laut herumschrie, plötzlich mit den Fäusten gegen die Brust eines Oberkommissars, sodass dieser einen Schritt zurück machen musste. Der Gestoßene und sein Streifenbegleiter, ein Polizeikommissar, brachten den Angreifer, trotzdem dieser um sich schlug und trat, zu Boden, wo sie ihn fesselten. Dort beleidigte der Angreifer beide Polizisten zudem mehrfach. Im weiteren Verlauf trat der aggressive, noch am Boden liegende Mann, dem Oberkommissar gezielt gegen den Kopf. Da eine frische Operationswunde an einem Bein des Aggressors anfing zu Bluten, wurden Rettungskräfte der Feuerwehr zur Behandlung nachgefordert. Der Festgenommene wurde dann in einem Krankenhaus an der Wunde behandelt und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Anschließend wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Der Oberkommissar erlitt leichte Verletzungen am Kopf und am Rumpf und musste seinen Dienst beenden.

%d Bloggern gefällt das: