Wiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe: Anträge können ab Freitag gestellt werden

Iserlohn. Nachdem vor wenigen Tagen auf Bundesebene durch das Aufbauhilfegesetz 2021 eine Wiederaufbauhilfe über 30 Milliarden Euro für Betroffene der Unwetterkatastrophe vom vergangenen Juli verabschiedet wurde, hat das Land Nordrhein-Westfalen Anfang dieser Woche die Richtlinie für das Antragsverfahren herausgegeben. Rund 12,3 Milliarden Euro stehen in NRW für Privathaushalte und Unternehmen der Wohnungswirtschaft zur Verfügung. Ab Freitag, 17. September, und bis zum 30. Juni 2023 können sie ihre Anträge über ein Online-Förderportal stellen.
Die Stadt Iserlohn ist Privatpersonen gern bei der Antragstellung behilflich. „Dies ist allerdings nicht als Rechtsberatung zu verstehen“, erläutert Bürgermeister Michael Joithe das Angebot, „wer möchte, den unterstützen wir aber sehr gerne beim Ausfüllen der Anträge.“ Betroffene können sich dazu per E-Mail unter wiederaufbauhilfe@iserlohn.de  melden.
Für vom Hochwasser betroffene Firmen stehen ebenfalls Hilfemöglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich zu der bereits kurz nach der Hochwasserkatastrophe vom Land bereitgestellten Soforthilfe von 33 Millionen Euro, bietet die NRW.BANK günstige Unternehmenskredite an. Mit der am 17. September startenden Aufbauhilfe können Unternehmen bei Sachschäden nun Mittel für Reparaturkosten oder den wirtschaftlichen Wert geltend machen. Zudem werden Einkommenseinbußen bis Januar 2022 kompensiert. Eine Erstberatung der Unternehmen beim Antragsverfahren übernehmen die jeweils zuständigen berufsständischen Körperschaften wie zum Beispiel SIHK, Handwerkskammer oder die kassenärztliche Vereinigung.
Alle Informationen zur Aufbauhilfe sowie den Link zu den Online-Anträgen hat das Land NRW online unter www.land.nrw/wiederaufbauhilfe zusammengestellt. Telefonische Informationen gibt’s beim Service-Telefon „Wiederaufbau NRW“ unter 0211 / 4684-4994 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr).
Auch die Stadt Iserlohn informiert rund um das Thema Hochwasser mit Infos und weiterführenden Links zu den Soforthilfen für Betroffene unter www.iserlohn.de.
%d Bloggern gefällt das: