Wiederholt ohne Führerschein und unter Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs

Brandenburg an der Havel, Altstadt, Neuendorfer Straße – 

Samstag, 13.02.2021, 15:40 Uhr – 

Die Polizeibeamten kontrollierten einen polizeilich hinreichend bekannten 40-jährigen Brandenburger, welcher mit einem PKW Renault unterwegs war. Aufgrund des auffälligem Verhalten vom Fahrer, entschlossen sich die Beamten einen Drogentest durchzuführen, welcher auf Konsum von Kokain hinwies. Aus diesem Grunde wurde zur Beweissicherung eine Blutprobe angeordnet. Des Weiteren konnte festgestellt werden, dass der Mann wiederholt, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, am Straßenverkehr teilnahm. Nun muss er sich nicht nur wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln, sondern auch wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten.

Bei der Überprüfung des genutzten Fahrzeuges wurde zusätzlich bekannt, dass sich der Halter bereits vorher strafbar gemacht hat, da er den hier festgestellten Fahrer schon einmal hat fahren lassen. Um dies im Weiteren zu unterbinden, wurde der Renault zum Zwecke der Einziehung sichergestellt. Auch den Halter erwartet nun ein Strafverfahren.

%d Bloggern gefällt das: