Wildunfälle

#Uckerrmark – 

 

Am frühen Morgen des 06.10.2020 wurden der Polizei bis 08:00 Uhr mehrere Wildunfälle gemeldet. So geschehen in Brüssow, wo ein PKW Opel mit einem Wildschwein zusammenstieß. Das Tier verendete noch an Ort und Stelle. Das Auto blieb fahrbereit.

Zwischen Mühlhof und Güstow kreuzte ein Reh die Fahrbahn der L25 und prallte dann mit einem Dacia zusammen. Auch hier verendete das Tier am Ort des Geschehens.

Auf der B198, kurz vor dem Ortseingang Wolfshagen, stießen wiederum ein Reh und ein Auto zusammen. Das Tier konnte flüchten. Diesmal blieb der PKW jedoch nicht fahrbereit. An dem Hyundai entstand ein geschätzter Schaden von rund 1.500 Euro.

Kurz vor Dobberzin kam es dann zu einem Unfall zwischen einem Reh und einem Ford Mondeo. Das Reh verendete und am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Und auf der L27 bei Casekow hatte auch noch ein Truckfahrer eine Begegnung mit einem Reh. Das Tier überlebte den Zusammenstoß mit dem MAN nicht. Hier wird der entstandene Sachschaden mit rund 500 Euro angegeben.

%d Bloggern gefällt das: