Werbeanzeigen

Wildunfälle

Landkreis Spree-Neiße:           Auf der Bundesstraße 320 zwischen Schenkendöbern und der Auffahrt zur Bundesstraße 112 war am Mittwochabend gegen 20:00 Uhr ein Reh in einen fahrenden PKW FORD gelaufen und hatte den Aufprall nicht überlebt. Der Sachschaden wurde mit geschätzten 1.000 Euro angegeben. Gegen 21:30 Uhr stoppte ein Reh die Fahrt eines PKW VOLVO bei Drebkau und verursachte einen Schaden von etwa 2.000 Euro. Zwischen Sergen und Kathlowstreifte ein Wildschwein am Donnerstagmorgen gegen 04:20 Uhr einen PKW VW und flüchtete, zum Sachschaden liegen keine Informationen vor, genauso wenig wie zu einem Wildunfall in Felixsee, bei dem es zur Kollision eines PKW VW mit einem Reh gegen 05:30 Uhr kam. Geschätzte 2.000 Euro waren kurz nach 08:00 Uhr das Resultat einer Wildkollision in Spremberg auf der Weskower Allee, bei dem ein Reh die Begegnung mit einem PKW VW nicht überlebte. In allen Fällen kamen keine Personen zu Schaden und die Autos blieben fahrbereit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: