Werbeanzeigen

#Wilhelmshorst – Versuchter Raub

#Wilhelmshorst, Bahnhof – Montag, 22. Juli 2019, 22:45 Uhr – 

Die Polizei wurde am Montagabend nach einem Raubdelikt zum Wilhelmshorster Bahnhof gerufen. Dort hatte zuvor der 17-jährige Geschädigte auf dem Bahnsteig auf einen Freund gewartet, als zwei, ihm unbekannte Männer, vom gegenüberliegenden Bahnsteig, über das Gleisbett herüber kamen und den 17-Jährigen sofort gewaltsam gegen die Rückwand des Wartehäuschens drückten. Dabei forderten sie ihn auf seine Wertsachen und Bargeld herauszugeben. Ihrer Forderung Nachdruck verliehen sie, indem ihm einer der Tatverdächtigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Es gelang dem 17-Jährigen jedoch sich loszureißen und unverletzt nach Hause zu flüchten, von wo aus er dann die Polizei verständigte. Durch umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnten zwei stark alkoholisierte Männer, ein 21-Jähriger mit einem Atemalkoholwert: 2,69 Promille und 23-Jähriger mit einem Atemalkoholwert: 4,53 Promille gestellt werden. Auf beide Personen passte die durch den Geschädigten abgegebene Personenbeschreibung. Die beiden Tatverdächtigen wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam der Polizeiinspektion nach Potsdam gebracht.

Ein Staatsanwalt ordnete zunächst eine Blutprobenentnahme an, verfügte aber gleichzeitig, dass beide Tatverdächtigen, nach ihrer Ausnüchterung zu entlassen sind. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer versuchten Raubstraftat.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: