Winterdienst von der Fahrbahn abgekommen – Fahrer verletzt

Bundesautobahn 10, Genshagen – Rangsdorf – 

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:40 Uhr – 

Am Mittwochnachmittag räumte der 60-jährige Fahrer eines mit Schiebeschild ausgestatteten Multicar die Anschlussstelle Rangsdorf in Fahrtrichtung Frankfurt/Oder. Auf Höhe der späteren Unfallstelle bleibt das Fahrzeug mit dem Schiebeschild an einem Leitpfosten hängen. Dadurch kam das Fahrzeug ins Schleudern und rutschte in weiterer Folge in die rechte Böschung. Dadurch kippte das Fahrzeug auf die Seite und kam dann zum Stillstand. Der Winterdienstfahrer erlitt durch den Unfall eine Kopfplatzwunde. Rettungskräfte kümmerten sich kurz darauf um den Mann und brachten ihn für weitere Behandlungen in ein umliegendes Krankenhaus. Der Multicar wurde dann durch den Fahrzeughalter aus dem Böschungsgraben geborgen. Der Sachschaden wurde auf über 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: