Werbeanzeigen

Witterungsverhältnisse unterschätzt

BAB 13 bei Teupitz:    Am Montag wurde der Polizei kurz nach 16:00 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich zwischen Baruth und Teupitz in Fahrtrichtung Berlin ereignet hatte. Bei Starkregen und Aquaplaning war ein MERCEDES-Rettungswagen ohne Patienten an Bord gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Ersten Ermittlungen zufolge könnte eine unangepasste Geschwindigkeit bei dieser extremen Witterung die Unfallursache sein. Der 25-jährige Fahrer und sein 43-jähriger Beifahrer hatten bei dem Unfall Verletzungen erlitten, die eine ambulante medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Sie konnten die Klinik am Abend wieder verlassen. Der Sprinter war mit einem geschätzten Schaden von etwa 50.000 Euro durch einen Abschleppdienst zu bergen. Gegen 21:30 Uhr wurden die zeitweiligen Sperrungen der Autobahn zur Absicherung der Unfallstelle wieder aufgehoben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: