Wohnhausbrand mit einer verstorbenen Person

#Waren (ots)

 

Am Montag den 08.08.2022, gegen 00:29 Uhr, wurde der 
Einsatzleitstelle der Polizei Neubrandenburg ein Wohnhausbrand in 
Möllenhagen gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte, 
brannte die hintere Wohnhaushälfte bereits in voller Ausdehnung und 
Flammen schlugen aus dem Dach. 

Ermittelt wurde, dass das Wohnhaus von drei Personen bewohnt ist, von
denen zwei Personen, die 58-jährigen deutschen Eigentümer des Hauses,
angetroffen wurden. 

Eine dritte Person, eine 89-jährige deutsche Frau, wurde zu diesem 
Zeitpunkt vermisst. 

Während der Löscharbeiten wurden durch Kräfte der Feuerwehr 
menschliche Überreste im Bereich eines komplett verbrannten Carports 
gefunden. 

Die Kriminalpolizei Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen 
und begonnen am Tatort Spuren zu sichern. 

Durch die Rettungsleitstelle wurden Freiwillige Feuerwehren aus 
Waren/Müritz, Möllenhagen, Penzlin, Lehsten, Kraase und Marihn 
alarmiert, die mit Drehleitern und Löschfahrzeugen vor Ort zum 
Einsatz kamen. Insgesamt waren ca. 80 Kameraden der Feuerwehr im 
Einsatz. Die Löscharbeiten dauern an. 

Das Wohnhaus stürzte teilweise ein und ist nicht mehr bewohnbar. Der 
entstandene Sachschaden wird derzeit auf 250.000 Euro geschätzt.

Die Bewohner des Hauses wurden im Gemeindehaus untergebracht. Ein 
Seelsorger wurde angefordert.
%d Bloggern gefällt das: