BlaulichtFeuerwehrHansestadt Hamburg

Wohnmobil rollte rückwärts über eine Böschung in die Elbe

#Hamburg (ots)

 

St. Pauli, Hafenstraße, Wohnmobilstandplatz bei Strand Pauli, 09.07.2024 10.58 Uhr

Heute Vormittag, am 09.07.2024, um 10.58 Uhr sind die Einsatzkräfte von Freiwilliger und Berufsfeuerwehr zu einer schweren technischen Hilfeleistung alarmiert worden.

Ein Wohnmobil mit einem Gewicht von 12 t, ist rückwärts durch eine Absperrung die Böschung hinunter in die Elbe gerollt. Beide Insassen konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Die Feuerwehr und die Polizei Hamburg betreuten die Personen. Das Wohnmobil wurde gegen Wegrutschen und Bewegung gesichert. Die Bergung durch eine Fachfirma wurde beauftragt.

Die DLRG wurde für eine Zuführung von sog. Hebesäcken durch die Einsatzleitung angefordert, um im Falle von auflaufendem Wasser der Elbe das Fahrzeug vor unkontrolliertem Aufschwimmen zu sichern.

Die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr sowie die DLRG war mit 66 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz für Hamburg.

Kommentar verfassen