Wohnungsbrand

#Potsdam, Potsdam West, Stormstraße – 

Montag, 12.10.2020, 13:40 Uhr – 

Über die Regionalleitstelle wurde die Polizei über einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Potsdam West informiert. Eine Zeugin hatte zuvor den Alarm eines Rauchmelders aus einer anderen Wohnung gehört und die Feuerwehr alarmiert. Den zuerst am Einsatzort eintreffenden Beamten öffnete auf lautes Klopfen hin niemand die Tür zur Wohnung. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür schließlich gewaltsam öffnen, woraufhin bereits Rauch aus der Wohnung quoll. Wie sich herausstellte, befanden sich keinen Personen in der Wohnung. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand in der Küche im Bereich einer Dunstabzugshaube ausgebrochen. Ob letztlich ein technischer Defekt oder fahrlässiges Verhalten den Brand verursacht haben, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die betroffene Wohnung ist vorübergehend nicht bewohnbar. Der 58-jährige Mieter kam bei Verwandten unter. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: