Werbeanzeigen

Woidke gratuliert Radsportlerin Emma Hinze zu WM-Gold

„Überragendes Können“ – Woidke gratuliert Radsportlerin Emma Hinze zu WM-Gold

 

Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert der Radsportlerin Emma Hinze vom RSC Cottbus zum Gewinn der Goldmedaille im Teamsprint bei der Bahnrad-Weltmeisterschaft gestern in Berlin. Das sei eine „imponierende Leistung“ gewesen. Die Sportlerin hatte im Velodrom das Edelmetall gemeinsam mit Pauline Grabosch geholt.

 

Woidke: „Sie hatten zum richtigen Zeitpunkt die ‚schnellsten Beine‘. Dass Sie in die absolute Weltspitze hineinfahren können, war spätestens nach den Bahneuropameisterschaften vor zwei Jahren und den Weltmeisterschaften im Vorjahr klar. Zwei Bronze-Medaillen ebenfalls im Teamsprint deuteten bereits Ihr überragendes Können an.

Ihrem Titelgewinn liegt eine eindeutige sportliche Entwicklung zugrunde, die ich auch auf die traditionell gute Arbeit des RSC Cottbus zurückführe, der immer wieder Talente hervorbringt und zu Höchstleistungen führt. Mit den Olympischen Spielen in Tokio wartet in diesem Jahr die bedeutendste aller Bahnkonkurrenzen auf Sie. Dafür drücke ich schon jetzt die Daumen.“

Der Landessportbund hatte Emma Hinze, 2019 zu “Brandenburgs Sportlerin des Jahres” gekürt. Woidke: „Den Titel trägt die Richtige. Sie repräsentieren Brandenburg eindrucksvoll bei internationalen Rennen. Danke dafür!“

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: