Zahlreiche Wildunfälle im Landkreis Spree-Neiße

Gleich fünf Wildunfälle ereigneten sich auf den Straßen des Landkreises vom 01. zum 02. Mai 2019. So am Mittwochnachmittag auf der B 169 zwischen dem Abzweig Domsdorf und Neupertershain, wo ein Reh mit einem Fahrzeug kollidierte und danach von Polizisten mit Schüssen aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden musste. Am Abend rannte zwischen dem Abzweig Sergen und Gablenz ein Reh in ein Auto und verendete. Am Donnerstagmorgen kurz vor 05:00 Uhr rannte auf der B 87 am Abzweig Bühlow ein Wildschwein in ein Auto und suchte sofort das Weite. Nur kurze Zeit später liefen Rehe auf der B112 bei Mulknitz und zwischen Muckrow und Bagenz jeweils in ein Auto und bezahlten dies mit dem Leben. Insgesamt entstandenen an den Fahrzeugen mehrere tausend Euro Sachschäden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: