Werbeanzeigen

ZDF-Free-TV-Premiere: „Victoria & Abdul“ mit Judi Dench

Der aufwendig inszenierte Historienfilm „Victoria & Abdul“ erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen, auf Tatsachen beruhenden Freundschaft, die alle Standesunterschiede sprengte und in die Geschichte einging. Unter der Regie von Stephen Frears verkörpert Oscar-Preisträgerin und Ex-Bond-Chefin Judi Dench die hochbetagte Victoria, Königin von England und Kaiserin von Indien. Ali Fazal ist ihr treuer Diener Abdul. Das Drehbuch von Lee Hall stützt sich auf das gleichnamige Buch der indischen Journalistin Shrabani Basu. Das ZDF zeigt die Free-TV-Premiere an Ostersonntag, 12. April 2020, 14.50 Uhr.

Im Jahr 1887 unternimmt der indische Buchhalter Abdul Karim (Ali Fazal) gemeinsam mit seinem Freund Mohammed (Adeel Akhtar) die weite Seereise von Indien nach London, um Queen Victoria (Judi Dench) ein Geschenk zu ihrem 50. Thronjubiläum zu überreichen. Bei den Vorbereitungen für den Festakt wurde ihm eingeschärft, er solle der Königin auf keinen Fall direkt in die Augen zu sehen. Doch er kann nicht widerstehen. Zum Entsetzen ihres Hofstaates interessiert sich Victoria für den weit angereisten Untertan. Sie möchte mehr über Indien, das sogenannte „Juwel in der Krone“, erfahren, ein Land, das sie aus Sicherheitsgründen nie selbst bereist hat. Doch die Hofschranzen und Bertie (Eddie Izzard), Sohn und Thronfolger im Wartestand seiner langlebigen Mutter, sind „not amused“ über die nicht standesgemäße Bekanntschaft. Ein Ränke- und Intrigenspiel beginnt, das der „Munchi“ genannte Abdul bis zu Victorias Tod im Jahr 1901 dank ihres Schutzes übersteht.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: