Werbeanzeigen

ZDF-„Länderspiegel“ und „heute – in Deutschland“ live aus Zwickau

Fünf Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen senden „heute – in Deutschland“ und der „Länderspiegel“ live aus Zwickau. Zunächst meldet sich Moderatorin Yve Fehring am Freitag, 26. Juli 2019, 14.00 Uhr im ZDF, zu „heute – in Deutschland“ aus der viertgrößten Stadt im Freistaat. Am Samstag, 27. Juli 2019, 17.05 Uhr, begrüßt Yve Fehring die ZDF-Zuschauer dann zum „Länderspiegel“ live aus Zwickau.

Zwickau hat nach dem Ende der DDR mehr als 30.000 Einwohner verloren, ist aber kein Verlierer der Wende: Die Stadt zählt zu den Metropolregionen Mitteldeutschlands und hat eine der geringsten Arbeitslosenquoten Sachsens. Zwickau gilt als Wiege der Automobilindustrie. Einst Horch, dann Audi – und in der DDR lief dort dann der Trabi vom Band. Die automobile Tradition setzt heute Volkswagen mit rund 7700 Beschäftigten fort. Jetzt will VW mehr als eine Milliarde Euro investieren und Zwickau zu einem bedeutenden Zukunftsstandort für E-Mobilität machen. Doch die Autobranche und andere Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften. Die Stadt braucht mehr Zuwanderung, auch aus dem Ausland. Sachsen hat jedoch seit Pegida und den rechtsextremen Aufmärschen im nahen Chemnitz ein Imageproblem. Der „Länderspiegel“ spricht live mit Zwickauer Bürgern über die Probleme in der Region.

Moderatorin Yve Fehring spricht mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Seit 1990 regiert die Union in Sachsen. Doch die Zeiten der absoluten Mehrheiten sind lange vorbei. Laut Umfragen ist die AfD derzeit sogar auf Augenhöhe und die Regierungsmehrheit aus CDU und SPD in Gefahr.

Der „Länderspiegel“ blickt zudem ins Erzgebirge – auf den idyllischen Landstrich unweit der tschechischen Grenze. Diese Region muss kämpfen: Wie in vielen Gegenden Ostdeutschlands fehlt dort quasi eine ganze Generation. Die Folgen der Abwanderung junger qualifizierter Menschen: enorme Überalterung, eine Unterversorgung an Ärzten, Pflegenotstand. Zudem sind manche Dörfer kaum ans öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen, der letzte Bäcker, der letzte Lebensmittelladen sind lange weg und die Schule seit der Wende geschlossen. Der „Länderspiegel“ fragt nach bei den Menschen, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen.

In seiner Rubrik „Deutschlandreise“ ist der „Länderspiegel“ diesmal in Leipzig. „Mein Leipzig lob‘ ich mir“, wusste schon Goethe. Leipzig ist einzigartig, jung und hip. Dort trifft ursächsische Gemütlichkeit auf High-Tech, Klassik auf Avantgarde. Die junge Studentenstadt lockt mit ihren historischen Passagen und Höfen und ihren legendären Kneipenmeilen.

Sieben Wochen vor der Landtagswahl in Thüringen sendet der „Länderspiegel“ am Samstag, 7. September 2019, 17.05 Uhr im ZDF, live aus Gera. Bereits am 19. und 20. Juli 2019 waren „heute – in Deutschland“ und der „Länderspiegel“ sechs Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg live vor Ort in Spremberg.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: