Zehn Impftermine je Team und Stunde

Landrätin Karina Dörk hat sich heute telefonisch an Holger Rostek, stellvertretender Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) gewandt.

Hintergrund ist eine Aussage eines Vertreters der KVBB in der heutigen Ausgabe der Prenzlauer Zeitung, nach der zum Start des Prenzlauer Impfzentrums täglich lediglich zehn Personen je Team geimpft werden könnten. Danach könnten zum Start des Impfzentrums, der voraussichtlich am 28. Januar mit zwei Impfteams erfolgen soll, gerade einmal 20 Personen geimpft werden.

Holger Rostek sicherte gegenüber der Landrätin zu, dass es sich dabei nicht um die Gesamtzahl der zu impfenden Personen handelt, sondern dass täglich pro Stunde je Team zehn Personen geimpft werden sollen.

„Diese Klarstellung erleichtert mich sehr“, so Karina Dörk.

%d Bloggern gefällt das: