Zeugen gesucht

#Ludwigsfelde, Ernst-Thälmann-Straße –

Mittwoch, 15.09.2021, von 08:45 Uhr bis 09:16 Uhr – 

Als eine 35-jährige Frau am Mittwochvormittag ihr Einfamilienhaus betrat, soll ihr aus dem Obergeschoss eine unbekannte männliche Person entgegengekommen sein. Diese habe sie in einen durchwühlten Raum gedrängt und dort gefesselt. Anschließend flüchtete der Mann. Die Frau konnte sich befreien und ihren Ehemann verständigen, der die Polizei rief. Nach ersten Erkenntnissen verschaffte sich der unbekannte Täter gewaltsam über die Terrassentür Zutritt zum Haus. Ob etwas entwendet wurde, ist bisher noch nicht bekannt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, bei denen unter anderem ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen, führten nicht zum Auffinden des unbekannten Mannes. Die Frau, die leicht verletzt war, aber angab, keine medizinische Hilfe zu benötigen, beschrieb den Mann wie folgt:

–        Etwa Mitte 40

–        Ca. 1,80 Meter groß

–        Helle, blaue Augen

–        Rundliches Gesicht

–        Sehr kräftig

–        Trug eine Schiebermütze auf dem Kopf

–        Trug helle Kleidung und eine lange Hose

–        Hatte eine klare Aussprache mit einem rollenden „r“ und einen osteuropäischen Akzent

Die Polizei hat eine Strafanzeige aufgenommen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern weiter an.

Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Telefon 03371 6000 zu melden. Alternativ können Sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services in unserem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de, oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

%d Bloggern gefällt das: