Zeugen nach Raubstraftat gesucht

#Potsdam, Waldstadt I – 

Aktuell – Tatzeit: Donnerstag 02. Januar 2020, 11:30 Uhr – 

So hatte sich ein junger Potsdamer den Schlüsseldienst wohl nicht vorgestellt: im Januar soll ein 25-Jähriger durch zwei bislang unbekannte Männer ausgeraubt worden sein.

Der junge Potsdamer aus der Waldstadt sei an einem Donnerstagvormittag, dem 02. Januar 2020 gegen 11:30 Uhr nach Hause gekommen und habe bemerkt, dass er sich ausgesperrt hatte. Er rief daraufhin einen Schlüsseldienst, dessen Nummer im Internet verzeichnet war.

Nach einiger Zeit seien zwei bislang unbekannte männliche Personen erschienen und gaben sich als Mitarbeiter des angeforderten Schlüsseldienstes aus.

Als die beiden Männer sich im Treppenhaus vor der verschlossenen Wohnungstür befanden, habe einer der beiden einen mehrseitigen Vertrag ausgehändigt. Auf mehreren Seiten hätten sich verschiedene Summen ohne nachvollziehbare Begründung als Forderung wiedergefunden.

Als das spätere Opfer sich nun weigerte, den Vertrag zu unterschreiben, hätten sie diesen nun aggressiv bedrängt, sofort 1.000,- Euro in bar zu bezahlen. Der 25-jährige habe die Herausgabe dieser hohen Summe verweigert und versucht, die Polizei anzurufen. Hierraufhin sei er von einem der Täter zunächst mit der flachen Hand geschlagen worden. Das 25-jährige Opfer sei nun weiter nach oben ins Treppenhaus geflüchtet, da ihm die Täter den Weg versperrt hätten. Dort habe einer der Täter nun mehrfach auf ihn eingeschlagen, während der andere die Tat gefilmt und die Herausgabe des Bargelds gefordert habe.

Schließlich habe der Potsdamer unter dem Druck sein mitgeführtes Bargeld übergeben. Anschließend seien die Täter in unbekannte Richtung geflüchtet.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem angerufenen Schlüsseldienst vermutlich nicht um ein Potsdamer Unternehmen handelte.

Zudem führten die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei bisher nicht zur Identifizierung der tatverdächtigen Männer, die wie folgt beschrieben wurden:

1. Täter

·         ca. 170cm groß

·         sportliche Statur

·         ca. 25 Jahre alt

·         sprach gebrochen deutsch

·         schwarze, wellige Haare

·         Trug zur Tatzeit eine schwarze Jack und darüber eine dunkelblaue West mit einer hellen Aufschrift auf dem Rücken.

2. Täter

·         ca. 175-180cm groß

·         sehr muskulös und sportlich

·         ca. 35-40 Jahre alt

·         sprach fließend Deutsch mit Akzent

·         kurze schwarze Haare

·         großer Kopfe mit dicker Nase

·         schwarzer Vollbart mit einigen weißen Haaren

 

Die Potsdamer Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall wegen räuberischer Erpressung und veröffentlicht nun sogenannte Phantombilder der Tatverdächtigen. Wer Hinweise zur Identität oder den Aufenthaltsorten der abgebildeten Männer geben kann, wendet sich bitte an die Polizei unter Telefon 0331-5508-0 oder an jede andere Polizeidienststelle. Alternativ kann das Hinweisformular im Internet unter polbb.eu/hinweis genutzt werden.

%d Bloggern gefällt das: