Zeugenaufruf nach sexuellem Missbrauch von Kindern in Hamburg-Groß Flottbek

#Hamburg (ots)

Tatzeiten: 11.06.2020, zwischen 13:00 Uhr und 19:30 Uhr

Tatorte: a) Hamburg-Groß Flottbek, Windmühlenweg/Osdorfer Landstraße b) Hamburg-Groß Flottbek, Windmühlenweg c) Hamburg-Groß Flottbek, Hemmingstedter Weg d) Hamburg-Groß Flottbek, Groß Flottbeker Straße e) Hamburg-Groß Flottbek, Seestraße f) Hamburg-Groß Flottbek, Kalckreuthweg

Nachdem gestern in den Nachmittags- und frühen Abendstunden mehrere Mädchen im Alter zwischen 7 und 10 Jahren in Groß Flottbek in verdächtiger Weise angesprochen worden sind, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Mädchen waren jeweils alleine oder zu zweit unterwegs, als ein Mann sie ansprach oder anhielt und in den meisten Fällen nach der Uhrzeit fragte. Danach reichten die Taten von einer sexualisierten Ansprache über ein Anfassen bis hin zu sexuellen Handlungen, die der Täter an sich durchführte.

Umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Verdächtigen führten nicht zum Antreffen des Mannes.

Die mit Hochdruck geführten Ermittlungen werden an der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) geführt. Die Spezialisten gehen derzeit davon aus, dass es sich in allen Fällen um denselben Täter gehandelt haben dürfte. Dieser wurde folgendermaßen beschrieben:

-       männlich 
-       ca. 50 - 60 Jahre alt 
-       ca. 160 - 175 cm groß 
-       kräftige bis korpulente Figur 
-       westeuropäisches Erscheinungsbild 
-       heller Teint 
-       kurze schwarze Haare 
-       ungepflegtes Erscheinungsbild
-       schwarze Bekleidung 
-       helle, hautfarbene Einweghandschuhe 
-       trug einen Mundschutz

Zeugen, die Beobachtungen zu den geschilderten Vorkommnissen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an jeder Polizeidienststelle zu melden.

Insbesondere bitten die Ermittler auch einen Vater mit zwei Kindern, der am frühen Nachmittag im Bereich des Windmühlenwegs von dem Verdächtigen nach der Uhrzeit gefragt worden sein soll, sich zu melden.

%d Bloggern gefällt das: