Ziemlich wütende Fahrzeugführerin

#Michendorf, Michendorfer Chaussee – 

Tatzeit: Donnerstag, 01.07.2021, 07:30 bis 07:40 Uhr – 

 

Im Rahmen einer Verkehrsüberwachung eines STOP- Schildes in der Michendorfer Chaussee, stellten die Beamten einen Verstoß einer 60- Jährigen fest und fuhren dieser hinterher, um sie mit der Ordnungswidrigkeit zu konfrontieren. Hierbei beschleunigte die Fahrerin auf bis zu 100km/ h innerorts und reagierte erst nach einer längeren Fahrstrecke auf die Anhaltesignale des Funkstreifenwagens. Schnell zeigte sich, dass die Dame mit der Maßnahme nicht einverstanden ist und es sehr eilig hat, da sie während der Erhebung ihrer Personalien anfing, erst kurz, dann jedoch dauerhaft auf ihre Hupe zu drücken. Als sie bemerkte, dass sie damit bei den Polizisten keinen Erfolg hat, stieg sie aus ihrem PKW, zeigte den Beamten einen „Vogel“ und begann die Beamten so lautstark zu beleidigen, dass es für andere Verkehrsteilnehmer hörbar war. Nach einem verkehrserzieherischen Gespräch wurde die Fahrerin aus der Maßnahme entlassen. Sie muss sich nun wegen einer Beleidigung sowie mehrere Ordnungswidrigkeiten verantworten.

%d Bloggern gefällt das: