#Zigarren in der Post – Hunderte Tabakwaren aus dem Verkehr gezogen

#Heilbronn (ots)

Die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Heilbronn entdeckte bei einer Kontrolle von Postpaketen aus dem Ausland zu Wochenbeginn rund 800 Zigarren.

Ein quadratisches Paket erweckte das Interesse der Zöllner:innen. Ohne jegliche erforderliche Dokumente bzw. weitere Unterlagen wie Rechnung o.ä. befanden sich darin Hunderte von Zigarren zweier unterschiedlicher Marken. Die hochsteuerbaren Erzeugnisse waren in 125 Metallboxen (á fünf Zigarren) und zwölf Holzschachteln zu zehn bzw. 25 Einheiten verpackt. Diese sollten aus Spanien an einen Empfänger außerhalb des Bezirks des Hauptzollamts Heilbronn geliefert werden. Der Zoll hat die Zigarren sichergestellt und wird diese vernichten. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet.

Zusatzinformation:

Werden Tabakwaren aus anderen Mitgliedstaaten ohne gültige deutsche Steuerzeichen versendet, so liegt ein Verstoß gegen das Tabaksteuergesetz vor. Da Tabakwaren ohne deutsche Steuerzeichen in Deutschland nicht verkehrsfähig sind, werden sie von der Zollverwaltung bereits bei der Lieferung sichergestellt und vernichtet! Dies gilt sowohl für Sendungen von privat an privat als auch von einem Versandhändler an privat.

%d Bloggern gefällt das: