#Zoll stellt 118 Stangen Zigaretten sicher

#Schweinfurt (ots)

Dettelbach:

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters stellte der Zoll am Donnerstagabend 23.600 rumänische Zigaretten sicher. Das Fahrzeug mit insgesamt neun Fahrzeuginsassen war auf dem Weg nach Großbritannien. Auf der A3 zogen die Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Schweinfurt es zur Kontrolle auf das Dienstgelände des Zolls in Dettelbach.

HZA-SW: Mehr als für den Eigenbedarf / Zoll stellt 118 Stangen Zigaretten sicherHZA-SW: Mehr als für den Eigenbedarf / Zoll stellt 118 Stangen Zigaretten sicher

Anstelle der angegebenen einzelnen Schachteln Zigaretten fanden die Zöllner im Laderaum des Fahrzeugs eine größere Menge an Gepäckstücken, die für Personen in England bestimmt waren. Bei der anschließenden Überprüfung der Gepäckstücke mittels Röntgengerät wurden 68 Stangen Zigaretten in mehreren Koffern aufgespürt. Die Durchleuchtung eines Kartons brachte weitere 10.000 Zigaretten mit rumänischen Steuerzeichen zum Vorschein.

Insgesamt 118 Stangen Zigaretten fanden die Einsatzkräfte des Zolls in dem Fahrzeug. Die Zigaretten konnten den beiden Fahrern zugeordnet werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. Die Zigaretten wurden als Beweismittel sichergestellt und in das Eigentum des Bundes überführt. Außerdem wurde für beide Fahrer ein Tabaksteuerbescheid über mehr als 4.000 Euro ausgestellt. Zusätzlich mussten sie eine Sicherheitsleistung vor Ort hinterlegen. Die Reisenden konnten ihre Fahrt nach Abschluss der Kontrolle fortsetzen. Die weitere Sachbearbeitung übernimmt die zentrale Straf- und Bußgeldstelle des Zolls für Nordbayern in Bamberg.

Hintergrundinfos:

Die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Schweinfurt ist unter anderem für die zoll- und verbrauchsteuerrechtliche Überwachung der Verkehrswege im gesamten Bereich Unterfrankens und großen Teilen Oberfrankens zuständig. Die Zolleinheit deckt dabei regelmäßig Verstöße bei Tabakwaren, Spirituosen, Arzneimitteln, Betäubungs- und Dopingmitteln auf und verhindert den Eintritt verbotener Waren in den Wirtschaftskreislauf. Die Kontrollen erstrecken sich über Großlieferungen bis hin zu verbotenen Warenmengen im Kleinsendungsbereich.

Während der Corona-Pandemie nimmt die Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) Bamberg beim Hauptzollamt Schweinfurt ihre gesetzlichen Aufgaben im gebotenen Umfang und unter Beachtung der einschlägigen Regelungen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Pandemie wahr.

Allgemeine Informationen zur Arbeit des Zolls finden Sie auch auf www.zoll.de.

%d Bloggern gefällt das: