Zu schnell

BAB 24/ Neuruppin – Nach Meldungen anderer Verkehrsteilnehmer wurde heute Morgen an der Anschlussstelle Neuruppin ein 49-Jähriger aus dem Havelland einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann mit einem Pkw Mercedes war der Besatzung des zivilen Videowagens an der Anschlussstelle Fehrbellin aufgefallen, als er im Bereich einer Baustelle (80 km/h) mit über 160 km/h gefahren war. Auch auf den folgenden Streckenabschnitten hielt sich der Mann nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Ihm drohen nun ein vierstelliges Bußgeld, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte.

%d Bloggern gefällt das: