Zündelnde Kinder lösen Feuerwehreinsatz aus

#Böhl-Iggelheim (ots)

 

Am 24.08.2022, gegen 17:30 Uhr, teilt ein 11-jähriges Kind über Notruf mit, dass beim Zünden eines Böllers ein Gebüsch im Bereich des Bahnhofs in Brand gesetzt wurde. Durch die Feuerwehr wurden etwa 100 qm Gebüsch abgelöscht. Aufgrund der Rauchentwicklung konnten die Züge nur mit gemäßigter Geschwindigkeit die Stelle passieren. In einem angrenzenden Gebäude der Bahn löste durch die Rauchentwicklung ein Warnmelder aus. Neben dem 11-Jährigen konnte auch dessen 12-jähriger Freund angetroffen werden. Nach den Angaben eines Zeugen warf der 12-Jährige einen Böller in ein Gebüsch und setzte dieses dadurch in Brand. Im Rucksack des 11-Jährigen konnte eine Tüte mit Böllern aufgefunden werden. Der Vater des 12-Jährigen kam vor Ort, der 11-Jährige wurde seiner Mutter überstellt. Die Böller wurden sichergestellt.

 

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen

%d Bloggern gefällt das: