Werbeanzeigen

Zug evakuiert

#München (ots)

Freitag, 22. November 2019, 16.34 Uhr; Hackerbrücke

Am späten Nachmittag ist ein Regionalzug im Bereich der Hackerbrücke entgleist. Beamte der Bundespolizei verständigten die Feuerwehr München. Da der Zug bereits den Bahnsteig verlassen hatte, konnten die etwa 100 Passagiere nicht einfach aus dem Zug aussteigen. Zunächst musste an den angrenzenden Gleisen der Fahrbetrieb eingestellt und danach der Höhenunterschied zwischen dem Fahrgastraum und dem tieferliegenden Erdboden überwunden werden. Nachdem der Gleisbereich zum Betreten freigegeben war, konnten die Passagiere mit Hilfe der Einsatzkräfte über Steckleitern den Zug verlassen. Von dort wurden sie zum Bahnsteig geführt und vom Rettungsdienst untersucht. Fünf der Fahrgäste erlitten aufgrund des Ereignisses einen leichten Schock. Für die Dauer des Einsatzes war die Hackerbrücke gesperrt, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Die Eingleisung des Zuges übernimmt die Deutsche Bahn.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: