Zwei Festnahmen bei Lokalkontrollen

#Berlin – Gemeinsam mit Mitarbeitenden des Bezirksamtes Neukölln und des Finanzamtes Wedding führten rund 60 Polizisten in der vergangenen Nacht Lokalkontrollen in Neukölln durch. Hierbei überprüften sie von gestern Abend 18 Uhr bis heute zwei Uhr insgesamt sieben Lokalitäten, unter anderen in der Harzer Straße, der Karl-Marx-Straße sowie Tellstraße und am Maybachufer. Festgestellt wurden z. B. Verstöße gegen das Nichtraucherschutz- und Gaststättengesetz. In einem Café am Maybachufer überprüften die Beamten gegen 23.30 Uhr einen 24-jährigen Gast. Bei ihm wurden zehn Reaktionsgefäße mit einer weißlichen Substanz gefunden und ein Butterflymesser in der unmittelbaren Nähe des Mannes. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt. Er wurde vorläufig festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und konnte danach das Gewahrsam wieder verlassen. Im hinteren Bereich stellten die Polizisten in einem Zimmer zwei Männer im Alter von 25 und 27 Jahren fest. Nach einer anschließenden Durchsuchung eines Geldschranks fanden die Ermittler einen vierstelligen Geldbetrag, fünf Kleinkaliberpatronen, über 2.000 Gramm Cannabis und Goldschmuck. Der Fund wurde beschlagnahmt, die beiden Männer festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und für ein Fachkommissariat eingeliefert. Nach einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss wurden unter Mithilfe eines Rauschgiftspürhundes drei Wohnanschriften erfolglos durchsucht. Die Lokalität wurde geschlossen. Die Ermittlungen und Auswertungen dauern an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: