Zwei Männer nach Kabel-Diebstahl gefasst

#Berlin – Einem Polizeibeamten des Abschnitts 21 fielen gestern Abend im Rahmen seiner Streifenfahrt in Hakenfelde zwei verdächtige Männer auf, von denen einer ein Fahrrad samt beladenem Anhänger mit sich führte. Gemeinsam mit einer weiteren, zur Unterstützung angeforderten Zivilstreife, überprüfte der Kollege gegen 21.10 Uhr die eines Baustelleneinbruchs verdächtigen 32- und 48-jährigen Männer in der Hakenfelder Straße. Im mitgeführten Fahrradanhänger befanden sich mehrere mit Kupferkabeln beladene Taschen. Bei der körperlichen Durchsuchung stellten die Polizeikräfte zwei Seitenschneider sicher. Der Ältere war außerdem in Besitz eines Taschenmessers und der Jüngere führte eine Gaswaffe samt Munition mit sich. Die Männer erzählten, dass sie die Kupferkabel aus einem leerstehenden Einfamilienhaus entwendet hatten. Beide kamen zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie zur Abgabe einer DNA-Probe in einen Polizeigewahrsam. Während der 48-Jährige, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, anschließend dem Landeskriminalamt überstellt wurde, durfte sein Komplize die Polizeidienststelle verlassen. Er wird sich neben dem Diebstahlsdelikt auch wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

%d Bloggern gefällt das: