Zwei parallele Brandeinsätze beschäftigen die Feuerwehr Gelsenkirchen am Sonntagabend

#Gelsenkirchen (ots)

Um 18:12 Uhr ertönte am Sonntagabend der Alarmgong auf der Feuerwache Buer und Hassel zum ersten mal. Gemeldet war ein Küchenbrand in der Drechslerstraße. Die Eigentümer der Erdgeschosswohnung hätten das Haus bereits eigenständig verlassen, berichtete der Anrufer. Als die ersten Einheiten an der Einsatzstelle eintrafen, drang bereits der Brandrauch aus den Fenstern. Unter Atemschutz bahnte sich ein Trupp den Weg in die Küche. Dort brannten Teile des Mobiliars. Die Feuerwehrmänner löschten diese mit einem Strahlrohr ab und entrauchten die Wohnung. Verletzt wurde niemand. Gut eine Stunde nach Einsatzbeginn konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Diese leitete die Ermittlungen zur Brandursache ein.

Während sich die beiden nördlichen Wachen noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle befanden, lief um 18:19 Uhr die nächste Feuermeldung in der Leitstelle ein. Auch in diesem Fall führte der Weg die Einsatzkräfte nach Buer. Gemeldet war ein Kaminbrand in der Straße „Schlesischer Ring“. Einheiten der Wache Heßler und Altstadt sowie der Löschzug Buer der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus. Bereits von der Straße aus konnten die Feuerwehrmänner den Funkenflug aus der oberen Kaminöffnung sehen. Zwei Atemschutztrupps kontrollierten das Gebäude und räumten dabei zwei offenen Kamine aus. Im Anschluss konnten sie den Kaminzug von der Drehleiter aus kehren. Der ebenfalls mit alarmierte Schornsteinfegermeister legte die Anlage bis auf weiteres still. Nachdem das gesamte Gebäude freigemessen war, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Um 20:00 Uhr war auch dieser Einsatz dann beendet.

%d Bloggern gefällt das: