Zwei Personen bei Angriff in Straßenbahn leicht verletzt

#Potsdam, Drewitz, Konrad-Wolf-Allee – 

Freitag, 13. Oktober 2020, 16:36 Uhr – 

 

Am Freitagnachmittag wurden zwei Personen bei einem Vorfall in einer Straßenbahn in Potsdam-Drewitz leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen befanden sich die 21-Jährige und der 33-Jährige in der Bahn, als sie von zwei männlichen Personen angegriffen worden sein sollen. Dabei wurde die junge Frau mit einem noch unbekannten Gegenstand am Kopf verletzt. Der Mann erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Anschließend schlugen die Tatverdächtigen eine Scheibe der Straßenbahn ein und flüchteten. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei.

Umgehend nach dem Bekanntwerden des Sachverhalts wurden umfangreiche Fahndungs- und Suchmaßnahmen nach den beiden Tatverdächtigen eingeleitet. Dabei konnte einer der Tatverdächtigen am frühen Abend in Potsdam-Babelsberg von Einsatzkräften festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem zweiten Tatverdächtigen dauern weiter an.

Die beiden verletzten Personen wurden am Einsatzort ambulant von Rettungskräften behandelt und sollen noch heute zum genauen Tathergang befragt werden. Die Hintergründe sind noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft hat den Sachverhalt als versuchtes Tötungsdelikt einklassifiziert. Die Mordkommission der Polizeidirektion West hat die Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: