Zwei Trunkenheitsfahrten am frühen Morgen

#Potsdam, Historische Innenstadt und Potsdam West – 

Mittwoch, 28.07.2021 – 

 

Innerhalb kurzer Zeit stellten Polizeibeamten in Potsdam zwei betrunkene Fahrzeugführer fest.

Zunächst wurde um 02:10 Uhr in der Hegelallee ein 23-Jähriger mit einem Leih-E-Roller angehalten und kontrolliert. Ein Vortest ergab 1,03 Promille in der Atemluft. Diese Alkoholkonzentration wurde später bei einem stationären und gerichtsfesten Test bestätigt. Den Fahrer erwartet eine Bußgeldanzeige, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Um 02:21 Uhr wurde ein 20-Jähriger in der Zeppelinstraße, der ebenfalls mit einem Leih-E-Roller unterwegs war, angehalten und kontrolliert. Auch hier stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Vortest ergab 0,45 Promille.  Da der junge Führer des E-Rollers unter 21 Jahre alt und zudem Fahranfänger war, ist ihm jeglicher Alkoholgenuss während des Führens von solchen Fahrzeugen untersagt. Ein folgender stationärer Test erbrachte einen gerichtsfesten Wert von 0,16 mg/l, was 0,32 Promille entspricht. Neben der Bußgeldanzeige, muss der junge Mann auch mit einer Verlängerung der Probezeit rechnen. Die Weiterfahrt wurde auch hier untersagt.

%d Bloggern gefällt das: