Werbeanzeigen

Zwei Unfälle mit verletzten Autofahrern

Bundesautobahn 9, zwischen Anschlussstellen Brück und Beelitz in Fahrtrichtung Potsdam –

Donnerstag, 07. November 2019, 15:06 Uhr –

Offenbar weil er zu schnell unterwegs war, wurde ein 56-Jähriger am Donnerstagnachmittag mit seinem PKW Mercedes in einen Unfall verwickelt. Sein Wagen brach zunächst aus der Spur der A9 aus und stieß mit der rechten Leitplanke zusammen. Von dort wurde der Wagen zurück auf die Autobahn gelenkt und stieß dann mit dem PKW Opel eines 32-Jährigen zusammen. Beide Fahrer und der 41-jährige Beifahrer im Opel wurden durch den Unfall verletzt und von Rettungsdiensten ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, weshalb eine vorübergehende Sperrung des Fahrstreifens in Richtung Potsdam notwendig wurde.

In dem sich dadurch bildenden Stau ereignete sich kurze Zeit später ein weiterer Unfall mit verletzten Verkehrsteilnehmern. Dabei wechselte ein 33-Jähriger mit seinem Kia kurz vor dem Stauende zunächst von der mittleren in die linke Fahrspur. Er bemerkte dabei aber einen  55-jährigen in seinem VW zu spät, der bereits gestoppt hatte. Der jüngere fuhr dem älteren Mann auf seinen Wagen. Die Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: