Werbeanzeigen

Zwei Verletzte bei LKW-Kollision

BAB 10 bei Schönefeld: Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch kurz nach 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf den südlichen Berliner Ring gerufen. Zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Ausfahrt Rangsdorf war auf der linken Spur ein MITSUBISHI-LKW mit Anhänger auf einen MERCEDES-Sattelzug aufgefahren und hatte diesen auf einen MAN-LKW geschoben. Ein 43-jähriger Fahrer und sein 46-jähriger Beifahrer hatten dabei Verletzungen erlitten, die im Krankenhaus medizinisch zu versorgen waren. Bei einem geschätzten Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro wurde ein Abschleppdienst für ein Fahrzeug angefordert. Die zeitweiligen Sperrungen zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung wurden um 18:00 Uhr wieder aufgehoben. An gleicher Stelle ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall am Donnerstagmorgen. Gegen 07:15 Uhr war ein PKW DACIA auf einen VW-SUV geprallt, was rund 1.000 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Verletzt wurde dabei niemand und beide Autos blieben fahrbereit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: