Zweite Impfaktion in Werder am 8. September

Nach dem großen Erfolg des Impftages am 11. August bereiten mehrere Werderaner Hausärzte mit der Stadt Werder (Havel) eine zweite Aktion dieser Art vor. Am Mittwoch, den 8. September, können sich alle Impfwilligen in der Feuerwache Werder (Havel), Kemnitzer Straße 119, unkompliziert und ohne Voranmeldung impfen lassen.

Beim ersten „Impfen to go in der Blütenstadt“ hatten sich 261 Menschen den Corona-Impfschutz geholt. Nach den guten Erfahrungen mit dieser Aktion werden die Impfzeiten für den 8. September am Abend etwas verlängert. Zwischen 9 bis 13 und zwischen 14 bis 18.30 Uhr werden Werderaner Ärzte diesmal in der Feuerwache bereitstehen. Alle Impfwilligen erhalten einen Gutschein für eine Kugel Eis.

Ohne Anmeldung wird man sich mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer, Johnson & Johnson und AstraZeneca impfen lassen können. Mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson hat man den vollständigen Impfschutz nach dem ersten Piks. Wer sich mit den beiden anderen Impfstoffen impfen lässt, bekommt vor Ort den Termin für die Zweitimpfung.

Zielgruppe sind alle Impfinteressenten ab 16 Jahren. Mitzubringen sind der Ausweis, die Versichertenkarte und wenn vorhanden der Impfausweis. Es kann gern auch schon das unterschriebene Aufklärungsmerkblatt des Robert-Koch-Instituts für mRNA-Impfstoffe beziehungsweise für Vektorimpfstoffe mitgebracht werden.

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten notwendig. Eine Impfung für Kinder ab 12 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich.

Laut Impfdashboard des Robert-Koch-Instituts haben aktuell 55,1 Prozent der Brandenburger einen vollständigen Impfschutz. Mindestens einmal sind 59,2 Prozent der Brandenburger geimpft. (Stand 31. August) Damit liegt Brandenburg an drittletzter Stelle der deutschen Bundesländer.

 

Weitere Infos zur Aktion und weiteren Impfangeboten  in der Region unter www.werder-havel.de/impftermin

 

%d Bloggern gefällt das: