Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 6

#Kammerstein (ots)

 

Am frühen Sonntagmorgen (01.08.2021) kam es auf der BAB 6 zwischen der Anschlussstelle Schwabach-West und der Raststätte Kammersteiner Land zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Mann zog sich dabei tödliche Verletzungen und drei weitere Personen schwere Verletzungen zu.

Ein Mann befuhr am frühen Sonntagmorgen gegen 03:30 Uhr mit einem Pkw die BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn. Zwischen der Anschlussstelle Schwabach-West und der Raststätte Kammersteiner Land verlor er auf regennasser Fahrbahn alleinbeteiligt die Kontrolle über das Fahrzeug. Zunächst prallte er gegen die Leitplanke und anschließend gegen einen Brückenpfeiler.

Ein Mitfahrer zog sich durch den Aufprall tödliche Verletzungen zu. Der Fahrer und weitere zwei Insassen verletzten sich schwer.

Der Rettungsdienst brachte die Verletzten, unter anderem mit einem Rettungshubschrauber, in umliegende Krankenhäuser.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ordnete zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs die Hinzuziehung eines Sachverständigen an.

Die Identitäten des tödlich verletzten Mitfahrers, des Fahrers und der weiteren Insassen stehen trotz intensiver Ermittlungen noch nicht zweifelsfrei fest.

Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa vier Stunden komplett gesperrt werden.

Die Verkehrspolizei Feucht ermittelt nun gegen Fahrer unter anderem wegen des Verdachts einer fahrlässigen Tötung.

%d Bloggern gefällt das: