Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

#Angermünde – 

Am Vormittag des 02.12.2020 besahen sich Polizisten die Fahrerin eines PKW Opel einmal etwas genauer, der ihnen in der Schwedter Straße aufgefallen war. Die 32-jährige machte nicht den Eindruck gänzlich nüchtern zu sein, so dass ein Drogenvortest zu Rate gezogen wurde. Der schlug dann auch positiv an. Die Fahrt war damit beendet und die Frau musste im nahe gelegenen Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Deren Auswertung wird nun gerichtsfest zeigen, ob sie tatsächlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand.

%d Bloggern gefällt das: