BlaulichtBundesland Mecklenburg-VorpommernBundespolizei

12 Syrer und fünf äthiopische Staatsangehörige zu Wochenbeginn in Ladenthin festgestellt

#Pasewalk (ots)

 

Drei Gruppen konnten die Pasewalker Bundespolizisten am gestrigen Montag nach Bürgerhinweisen sichern. Bereits gegen 06:15 Uhr wurden sechs Syrer, die über die Balkanroute (Türkei, Bulgarien, Serbien, Slowakei, Polen, Deutschland) gekommen und unerlaubt eingereist waren, in Ladenthin festgestellt. Als Schleusungsfahrzeug wurde ein weißer Kastenwagen benutzt. Sie konnten nach Äußerung eines Schutzersuchens gegen 16:00 Uhr die Dienststelle in Richtung Stern Buchholz verlassen.

Gegen 14:10 Uhr war die Ortschaft Ladenthin nach einem Bürgerhinweis erneut Aufgriffsort. Eine fünfköpfige Personengruppe, ohne Identitäts- bzw. aufenthaltslegitimierende Dokumente, die über die Balkanroute gekommen und unerlaubt eingereist war, stellte sich als äthiopische Staatsangehörige heraus.

Ein Kollege informierte knapp zwei Stunden später telefonisch das Bundespolizeirevier Pomellen über eine Personengruppe in Ladenthin. Bundespolizisten stellten dort einen syrischen Staatsangehörigen fest. Fünf weitere Syrer wurden nur eine Viertelstunde später an der K20 in Höhe Schwennenz Ausbau aufgenommen. Nach eigenen Angaben waren sie in den Morgenstunden in einer größeren Gruppe eingereist. Der Verdacht liegt nahe, dass sie zu der gegen 06:15 Uhr aufgegriffenen Gruppe gehören. Auch sie konnten weder Identitätsdokumente noch aufenthaltslegitimierende Dokumente für die Einreise / den Aufenthalt nach Deutschland vorlegen.

Kommentar verfassen

%d