Fahndungserfolg

Am 27.09.2019 um 10:23 Uhr wurde die Autobahnpolizei Walsleben telefonisch über einen Tankbetrug an der ARAL-Tankstelle auf dem Rastplatz Recknitz/West auf der BAB 19 informiert. Dieser habe sich nach Angaben der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern um 09:45 Uhr ereignet. Dabei tankte der Fahrzeugführer eines PKW Audi Kraftstoff im Wert von 66,66 Euro und verließ den Rastplatz in Fahrtrichtung Berlin, ohne den Betrag in der Tankstelle zu bezahlen.

Der besagte PKW konnte durch Einsatzkräfte der Autobahnpolizei Walsleben um 10:39 Uhr auf der BAB 24 festgestellt und an der Anschlussstelle Neuruppin zu einer Kontrolle angehalten werden. Im PKW, welcher in Rumänien zugelassen ist, befand sich ein 21-jähriger Rumäne als Fahrzeugführer. Beim Fahrer wurde die Identität festgestellt, eine Sicherheitsleistung erhoben, ein Zustellungsbevollmächtigter benannt sowie eine schriftliche Anhörung durchgeführt. Der offene Tankbetrag wurde ebenfalls durch den Fahrer beglichen und im Anschluss an den Verantwortlichen der ARAL-Tankstelle übergeben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: