Mutmaßliche Räuber vorläufig festgenommen

#Schwedt/Oder – 

Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln seit dem 17.06.2021 zum Vorwurf des schweren Raubes. Am frühen Morgen dieses Tages waren mehrere Männer in eine Wohnung in der Friedlieb-Ferdinand-Runge-Straße eingedrungen und hatten die Anwesenden geschlagen und verletzt. Mit den Mobiltelefonen sowie Geldbörsen der Geschädigten verschwanden die Täter anschließend vom Ort des Geschehens.

Im Folgenden erhielt die Polizei dann Kenntnis von einem weiteren Raubdelikt. In der Nacht zuvor waren demnach wiederum mehrere maskierte Männer gewaltsam in die Wohnung eines 21 Jahre alten Mannes in der Justus-von-Liebig-Straße gelangt und hatten unter Vorhalt einer Machete und einer nicht näher bezeichneten Waffe Geld und Wertsachen gefordert. Letztlich verließen die Männer hier aber ohne Beute die Wohnung.

Die kriminalistische Untersuchung der Ereignisse hat nunmehr zu ersten Konsequenzen geführt. Drei 23, 31 sowie 34 Jahre alte tatverdächtige Uckermärker sind am 20.07.2021 vorläufig festgenommen worden. Im Zuge von Durchsuchungsmaßnahmen an diversen Anschriften konnten eine Schreckschusswaffe sowie eine Machete und diverse Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und beinhalten auch die Frage nach weiteren Komplizen und deren Tatbeteiligung.

%d Bloggern gefällt das: