rbb-exklusiv: DJV-Chef zu Schlesinger-Rücktritt: „Es war der richtige Schritt“

Berlin (ots)

 

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verband (DJV), Frank Überall, hat den Rücktritt von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger begrüßt.

„Es war der richtige Schritt,“ sagte Überall am Montag im rbb24 Inforadio. „Wir haben über das Wochenende erlebt, dass immer neue Vorwürfe kommen und das ist nach meinen Informationen auch noch nicht das Ende der Fahnenstange. Insofern war es jetzt der richtige Schritt, um Schaden vom rbb und auch seinen Mitarbeitenden – und auch insgesamt von der ARD und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk abzuhalten.“

Ein Schuldeingeständis sei der Rücktritt aus seiner Sicht aber nicht, betonte der DJV-Vorsitzende: „Es gilt natürlich auch zumindest juristisch die Unschuldsvermutung. Nur: die mangelnde Transparenz, die hat nicht wirklich gut getan. Und die Auswirkung in der Öffentlichkeit war verheerend; die Auswirkung aber auch im eigenen Haus, beim RBB. Ich habe es noch nie erlebt, dass sich die Freienvertretung und auch der Personalrat nicht nur kritisch geäußert haben, sondern an die Öffenlichkeit gewandt haben – und letztenendes formuliert haben, sinngemäß: ‚Wir schämen uns‘.“

Es seien viele Kommunikationsfehler gemacht worden, so Überall weiter: „Transparenz zu versprechen, sie aber nicht konsequent durchzuhalten; beispielsweise gegenüber der Politik sich nicht zu äußern aber dann Zeitungsinterviews zu geben – da war Einiges nicht wirklich schlau.“

Das ganze Interview: Interview – DJV-Chef Überall: „Schlesinger-Rücktritt war der richtige Schritt“ | rbb24 Inforadio

%d Bloggern gefällt das: