„SWR Extra: Der Umgang mit Missbrauch im Erzbistum Freiburg“ am 18. April live im SWR

Stuttgart (ots)

 

Am 18. April 2023 live um 10.20 Uhr im SWR Fernsehen, auf SWR.de und in der SWRAktuell-App / Moderation: Stephanie Haiber

Am Dienstag, 18. April veröffentlicht die Erzdiözese Freiburg den lang erwarteten Bericht zum sexuellen Missbrauch durch Geistliche im Erzbistum. Der SWR überträgt die Pressekonferenz des Erzbistums am Dienstag, 18. April 2023 ab 10:20 Uhr live in einem „SWR Extra“ im SWR Fernsehen. Die Sendung wird auch auf der Webseite von SWR Aktuell und in der SWR Aktuell-App gestreamt.

Welche Strukturen machten den Missbrauch und seine Vertuschung möglich?

Laut Generalvikar Christoph Neubrand kommt mit dem Bericht der „Arbeitsgemeinschaft Aktenanalyse“ an diesem Tag „die Wahrheit auf den Tisch“. Im Auftrag des Erzbistums hat eine Expertenkommission aufgearbeitet, welche Strukturen Missbrauch und dessen Vertuschung möglich machten. Nicht nur der Generalvikar der Erzdiözese hofft, dass „die Verantwortlichen klar benannt werden“. Auch Betroffene erwarten das.

Bericht im Auftrag des Erzbistums Freiburg

Die Kommission wird in einem 600 Seiten umfassenden Bericht darüber aufklären, wie die Führung der Erzdiözese unter den Bischöfen Oskar Saier, Robert Zollitsch und Stephan Burger mit Missbrauch und sexualisierter Gewalt umgegangen ist. In „SWR Extra“ spricht Moderatorin Stephanie Haiber mit Betroffenen und Missbrauchsopfern über ihre Reaktion auf den Bericht und ordnet das Geschehen mit dem SWR Journalisten und Theologen Hans Michael Ehl ein.

Sendung:

SWR Extra: Der Umgang mit Missbrauch im Erzbistum Freiburg

Dienstag, 18. April 2023 live von 10.20 Uhr bis 12.25 Uhr

im SWR Fernsehen, auf SWR.de und in der SWRAktuell-App

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: