Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

BAB11/Warnitz – 

Am frühen Morgen des 06.12.2020 hielten Polizisten an der Anschlussstelle Warnitz einen VW Passat zu einer Kontrolle an. Im Wagen fanden sich ein 36 Jahre alter Mann und seine 44-jährige Begleiterin. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer gar keine gültige Fahrerlaubnis und stand zudem offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Ein entsprechender Test erhärtete diesen Verdacht dann auch noch. Der Delinquent wurde in das Prenzlauer Krankenhaus gebracht, wo man ihm eine Blutprobe entnahm. Deren Auswertung wird nun gerichtsfest zeigen, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss gefahren ist.

%d Bloggern gefällt das: